Pushover – Pushbenachrichtigungen komfortabel an das Smartphone senden

Pushover auf dem iPhone Lockscreen
Pushover auf dem iPhone Lockscreen

Wer ein Smartphone benutzt, der kennt es: Apps wie Whatsapp oder der Mailclient sind dazu in der Lage kurze, so genannte Push Nachrichten auf den Homescreen des Geräts zu senden. Diese ermöglichen es mithilfe einer Push Benachrichtigungsapp wie Pushover z.B. bei einem Serverausfall schnell benachrichtigt zu werden.

Für 4,49€ ist die App Pushover im Apple Appstore für iPhone und iPad sowie im Google Play Store für 3,82€ erhältlich. Ich habe die App einmal getestet und werde im folgenden auf die Funktionsweise, die Benutzung und Fazit eingehen.

Pushover in der Benachrichtigungszentrale auf dem iPhone
Pushover in der Benachrichtigungszentrale auf dem iPhone

Funktionsweise

Auf seiner Homepage http://www.pushover.net stellt der Entwickler eine umfangreiche FAQ zur Verfügung. Dort werden unter anderem fertige Codeschnipsel zur Übermittlung der Nachricht an das Gerät in den Programmiersprachen Java, C, Python, PHP und Perl angeboten. Dabei ist wichtig, dass man nicht direkt mit Apple oder Google Servern kommuniziert, sondern, das die Nachrichten über die Pushover API übertragen müssen. Dieses vorgehen ermöglicht es auch die gleiche Nachricht über eine einzige Anfrage am Server an iOS und Android Clients gleichzeitig zu verschicken.

Benutzung

Nachfolgend ein einfaches Beispiel in PHP.

<?php
curl_setopt_array($ch = curl_init(), array(
  CURLOPT_URL => "https://api.pushover.net/1/messages.json",
  CURLOPT_POSTFIELDS => array(
  "token" => "APP_TOKEN",
  "user" => "USER_KEY",
  "message" => "Neuer Beitrag auf noob-blog.tk",
)));
curl_exec($ch);
curl_close($ch);
?>

Wie man sieht werden alle benötigten Daten über eine verschlüsselte HTTP Post Anfrage versandt. Alle hier verwendeten Parameter werden für die Übertragung zwingend benötigt. Es ist aber auch möglich den Ton, der nach dem Empfang abgespielt werden soll oder eine Internetadresse mitzuschicken.

Token

Der Token ist der Absender der Nachricht. Pushover Benutzer kann nach seiner Registierung Absender definieren. Für diesen Absender kann er auch ein Bild und einen bestimmten Ton vordefinieren. Er stellt also sozugen die Telefonnummer des anrufenden dar, wobei es auch eine Art Kostenzähler gibt. So sind pro APP Token “nur” 7,500 Nachrichten kostenlos inklusive. Eine kostenlose Aufstockung ist möglich, insofern der Benutzer den APP Token nicht kommernziell nutzt.

User

Der User Key ist ähnlich wie die Telefonnummer der Zielperson. Sie ist in den Einstellungen der App auf dem Smartphone nach der installation sichtbar und muss bei jedem Versand angegeben werden.

Message

Welche Message dieses Feld hat ist sicherlich jedem klar ;). Einfach mal ein bisschen Spam schreiben!

Fazit

Pushover zeigt in der App je nach Einstellung die letzen 25 bis 150 Nachrichten an
Pushover zeigt in der App je nach Einstellung die letzen 25 bis 150 Nachrichten an

Wer die App für schnelle Benachrichtigungen nutzen möchte ist gut bedient. In meiner 4-monatigen Testzeit konnte ich keine verzögerte Zustellungszeit oder Ausfälle bemerken. Die umfangreiche API gestattet ein einfaches und komfortables Übertragen von Nachrichten. Über das Webinterface von Pushover können neue Absender eingerichtet und bestehende verwaltet werden. Die Bedienung (iOS) geht schnell von der Hand und ist intuitiv zu erlernen. Wenn es jeoch um kritische Zustellungen wie Serverausfälle geht, dann sollte man eher auf SMS zurückgreifen, da diese im Zweifelsfall sicherer Zugestellt werden können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.