Shairport: Raspberry Pi als Airplay Empfänger

Da ich für meine Heimautomatisierung den Raspberry Pi anstatt meines Computers an meine Stereoanlage angeschlossen habe, musste ich einen neuen Weg finden das Audiosignal von meinem Computer zu übertragen. Dieser Artikel ist zweiteilig. In dem zweiten Artikel geht es darum, wie das Audio vom Computer aus zum Pi gestreamt werden kann. In diesem Artikel geht es um die Einrichtung eines Airplay Empfängers.

Auf dem Pi habe ich shairport verwendet. Dank seinen vielen Parametern ist es sogar möglich einen “Callback” auszulösen, wenn sich ein Client verbindet und trennt. So kann man für eine Heimautomatisierung beispielsweise das Radio automatisch stoppen, wenn sich ein Airplay Gerät zur Widergabe verbindet und umgekehrt. Ein entsprechendes Python Script werde ich auch noch vorstellen.

Kommen wir nun zur Insallation. Zunächst muss das Repository shairport von GitHub heruntergeladen werden:

git clone https://github.com/abrasive/shairport.git

Anschließend folgt die weitere Installation. OpenSSL wird benötigt, die Pakete libao, PulseAudio und Avahi sind optional. Mit folgendem Befehl werden unter Debian / Raspbian alle benötigten und optionalen Pakete installiert:

apt-get install libssl-dev libavahi-client-dev libasound2-dev

Jetzt kann shairport kompilliert werden. Dafür zunächst mit

cd <shairport ordner>

in den entsprechenden Ordner wechseln. Anschließend die folgenden Befehle ausführen um shairport zu installieren:

./configure
make

Jetzt kann shairport gestartet werden:

./shairport -a 'Mein Empfänger'

Anschließend kann man das Audio von einem iOS Gerät wiedergeben. In meinem Artikel TuneBlade: Windows Audio per Airplay streamen geht es darum, wie man von seinem Computer an den Pi streamen kann.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.