Da ich für meine Heimautomatisierung den Raspberry Pi anstatt meines Computers an meine Stereoanlage angeschlossen habe, musste ich einen neuen Weg finden das Audiosignal von meinem Computer zu übertragen. Dieser Artikel ist zweiteilig. In dem ersten Artikel geht es um die Einrichtung eines Airplay Emfpängers auf dem Pi. In diesem Artikel geht darum, wie das Audio vom Computer aus zum Pi gestreamt werden kann.Ich habe zum streamen des Audios Tuneblade verwendet. Einziger Nachteil ist, dass zwar das Streaming an Computer wir den Pi per shairport kostenlos ist, allerdings nicht an Empfänger wie das Apple TV. Hier wird nach 10 Minuten automatisch unterbrochen. Die Vollversion kostet zurzeit 7.49€. Für unsere Zwecke reicht allerdings auch die kostenlose Version.

Nach der Installation kann man sich einfach mit dem Pi verbinden, die in der Verbindungsübersicht angezeigt wird. Das Audio ist zwar leicht verzögert zum Video, wenn man allerdings nicht gerade Video- oder Audioschnitt betreibt ist das völlig ausreichend. Es soll eine Möglichkeit geben YouTube Videos synchron zum Audio wiederzugeben. Diese habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Es ist auch möglich in den Einstellungen festzulegen, dass sich TuneBlade automatisch startet und mit den Empfängern verbindet. Ist diese Option eingeschaltet, verbindet sich TuneBlade allerdings mit allen Empfängern. Da ich mich allerdings nur mit einem Empfänger verbinden wollte, schrieb ich eine Email mit der Frage, ob er diese Funktion implementieren könnte. In seiner Antwort teilte er mir mit, dass eine solche Funktion bereits vorhanden sei, dafür allerdings die XML Datei, in der die Empfänger verwaltet werden bearbeitet werden muss.

Die besagte XML Datei befindet sich normalerweise im Ordner C:\Users\<username>\AppData\Local\Tuneblade. Er kann automatisch mit dieser Adresse angesprungen werden:  %localappdata%\TuneBlade. In der Datei DeviceSettings.xml sind alle bekannten Empfänger gespeichert. Ein Empfänger sieht dort etwa so aus:

<DeviceSettings>
  <Volume>81</Volume>
  <FullName>745E1C22FCF8@XW-SMA3 22FCF8</FullName>
  <Name>XW-SMA3 22FCF8</Name>
  <AutoConnect>true</AutoConnect>
</DeviceSettings>
Bei dem entsprechendem Empfänger muss die fett hervorgehobene Zeile AutoConnect hinzugefügt bzw. auf true gesetzt werden. Bei allen anderen Empfängern ggf. auf false.
Nun wird sich TuneBlade nur noch mit diesem Empfänger verbinden. Wichtig ist, dass TuneBlade während der Bearbeitung der Datei geschlossen ist und erst nach dem Speichern wieder gestartet werden darf.
In meinem Artikel Shairport: Raspberry Pi als Airplay Empfänger habe ich bereits beschrieben, wie ein Raspberry Pi als Airplay Empfänger eingerichtet werden kann.

One thought on “Tuneblade: Windows Audio per Airplay streamen”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.