Checkliste vor Inbetriebnahme

Ich weiß er ist kein Flugzeug – dennoch möchte ich meinen 3D Drucker nicht durch dumme Fehler beschädigen. Deshalb habe ich eine Checkliste erstellt, die ich vor dem Start eines Drucks immer abarbeiten möchte. Einige Punkte basieren auf Fehlern, die ich bereits gemacht habe, bei denen glücklicherweise nichts passiert ist.

  1. Zahnriemen spannen
    Sollten die Zahnriemen wegen längerer Nichtbenutzung entspannt worden sein, müssen sie erneut gespannt werden. Die Spannung sollte auch vor jedem Druck geprüft werden, selbst wenn der Drucker zwischendurch nicht ausgeschaltet wurde
  2. Z Achse nach oben bewegen
    Wenn sich der Extruder noch direkt über der Glasplatte befindet, kann es beim Homing passieren, dass er die Foldback Klammern mitnimmt, die die Glasplatte halten. Er sollte so weit nach oben bewegt werden, dass er die Klammern nicht mehr streifen kann
  3. Ausrichten des Druckbetts (optional)
  4. X Achse und Y Achse vom Endschalter wegbewegen
    Die Achsen sollten jeweils soweit vom Endschalter wegbewegt werden, dass man den Endschalter mit einem Finger oder sonstigen nicht metallischen Hilfsmittel erreichen kann
  5. Jeden Endschalter durch antippen testen
    Sollte es ein Problem mit der Verbindung zum Ramps Board geben, so wird die Kontroll LED am Endschalter nicht aufleuchten. Zusaätzlich können auch die Datenleitungen geprüft werden, indem man sich in Pronterface den Status der Taster mit M119 ausgeben lässt. Lösen alle Endschalter korrekt aus weiter zum nächsten Schritt. Ansonsten sollten die betreffenden Steckverbindungen getestet werden
  6. Ausrichtung der Endschalter prüfen
    Es sollte geprüft werden, ob die Enschalter so ausgerichtet sind, dass sie ausgelöst werden können
  7. Homing ausführen
    Beim Anfahren der Endschalter zur Sicherheit am Not Aus Schalter oder Stecker bleiben, um rechtzeitig reagieren zu können, falls der Endschalter das nicht tun sollte
  8. Drucken oder weitere Punkte ergänzen
    Wer weitere Punkte hat, kann sie gerne in die Kommentare schreiben. Ich werde sie dann hinzufügen
  9. Zahnriemen entspannen
    Wird der Drucker über einen längeren Zeitraum nicht genutzt, sollten die Zahnriemen entspannt werden um nicht auszuleiern

2 thoughts on “Checkliste vor Inbetriebnahme”

  1. Danke für die hilfreiche Liste. Mir fällt spontan die Ausrichtung des Druckbettes ein (Kalibrierung). Dies könnte noch in die Liste aufgenommen werden.

    Grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.