Mein Prusa i3 Hephestos hat einen Lüfter an Pin D9 des Ramps Boards. Er wird verwendet, um die Düse des Extruders zu kühlen. Da das Filament immer noch nicht eingetroffen ist, nehme ich mir jetzt etwas Zeit und beschäftige mich mit den Grundlagen in Pronterface und Slic3r. Ich wollte also wissen, welchen Code ich in Pronterface senden muss, um den Lüfter des Witbox Extruders einzuschalten.

Die benötigten Gcodes sind in der Tabelle aufgeführt. Es ist auch möglich sie in Slic3r einzutragen, um vor dem Druck den Lüfter automatisch zu aktiveren. Dafür muss unter Printer Settings -> Custom G-code unter Start G-code der entsprechende Befehl eingetragen werden. Es kann auch Sinn machen im Feld End G-code den Lüfter nach dem Druck wieder auszuschalten.

M106 Lüfter mit voller Leistung einschalten
M106 S128 Lüftergeschwindigkeit per 8 Bit Pulsweitenmodulation einstellen. Es sind Werte von 0 (aus) bis 255(volle Geschwindigkeit) möglich. In diesem Beispiel läuft er mit halber Geschwindigkeit
M107 Lüfter ausschalten

Bei der Lüftergeschwindigkeit sollte beachtet werden, dass ein zu schneller Lüfter das frisch extrudierte Filament einfach wegpusten kann und der Druck somit unbrauchbar wird. Ein zu langsam eingestellter Lüfter kann dagen Probleme beim Anlaufen haben. Hier hilft es erst die volle Geschwindigkeit einzustellen und dann herunterzuregeln. Meistens sind damit die Anlaufprobleme behoben.
Sehr langsame Lüfter haben auch gerne die Angewohnheit zu fiepsen. Sollte er das tun ist es je nach Gehör und tierischen Mitbewohnern ratsam ihn schneller drehen zu lassen. Wenn er dennoch langsamer laufen muss, könnte es möglich sein den Strom mit einem Vorwiderstand zu begrenzen. Fiepsen ist nämlich häufig ein reines Pulsweitenmodulationsproblem.

One thought on “Ramps Lüfter an Pin D9”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.