PLA bei hohen Umgebungstemperaturen

Erst vor kurzem habe ich hier im Blog über meine gedruckte iPhone Halterung für mein Auto berichtet. Zwei Wochen später ist sie schon nicht mehr zu gebrauchen. Wer schon einmal ein Objekt gedruckt hat, der kennt das Problem mit dem Warping. Bei PLA gibt es noch eine Chance die Ablösung des Objektes von der Druckplatte mit Kleber oder Blue Painters Tape zu verringern, bei ABS dagegen braucht man schon ein beheiztes Druckbett. Beim Warping lösen sich die Ecken des gedruckten Objektes im Verlauf des Druckes langsam von der Druckplatte ab, sodass diese am Ende leicht nach oben gebogen sind. Die Ursache dafür sind Spannungen, die durch den Temperaturunterschied zwischen den unteren kühlen und den oberenen und frischen warmen Schichten entstehen.

Etwas ähnliches scheint auch meiner Halterung nach dem Einbau wiederfahren zu sein. Auch, wenn es an dem besagten Frühlingstag gerade einmal 20°C waren (im übrigen warm genug, um die beiden Dachhälften abzunehmen), hat sich die Halterung durch die Sonneneinstrahlung und Wärme im Auto nach oben verbogen. Im Sommer wird es in Autos schnell an die 60°C warm, so warm war es jedoch eindeutig nicht.

Auch, wenn ich bereits vor dem Druck etwas skeptisch war, wie lange die Halterung wohl im Sommer halten würde, hat mich das Ergebnis etwas überrascht. Die Tatsache, dass sie nichteinmal einen warmen Frühlingstag überdauert hat, zeigt, dass PLA wirklich nur in relativ kühlen Umgebungen etwas verloren hat und vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen ist. Es ist natürlich möglich, dass die schwarze Farbe der Halterung auch ihren Teil dazu beigetragen hat, jedoch gehe ich davon aus, dass auch eine weiße Halterung aus PLA den Sommer nicht überleben würde.

Abschließend daher der Ratschlag PLA nicht im Auto einzusetzen. Alternativen wären ABS oder das Eindrucken stabiler Materialien wie einem Stück Metall. Auch könnte es spannend werden einmal PETG Filament auszuprobieren. Ein Druck mit ABS kommt für mich leider ersteinmal nicht in Frage, da ich hierfür ein beheiztes Druckbett nachrüsten müsste. To be continued…

Nach einem weiteren sonnigen, aber recht kühlen Frühlingstag und anschließendem Ausbau wurde das ganze Ausmaß deutlich:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *